Kolmanskop, Geisterstadt

Es ist niemand. Vor langer Zeit sie alle. In der namibischen Wüste überlebt die Spur von einer seltsamen Zeit, wo der Mann war entschlossen, Ballsäle auf den Dünen zu erhöhen, Kaserne in den Sand, Villen in der Mitte von Nirgendwo, aber am Ende gewinnen, und heute nichts Kolmanskop nur Wind und Dunkelheit.

Es war der Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts, wenn viele Deutsche suchte Glück in den Grenzen von Afrika, und ließ sich, wo das Meer und die Wüste schmale Krawatten, unmöglich Beziehung von Salz und Sand. Im südlichen Namibia haben immer ohne Touristen Strände bestanden, kargen Landschaften, aber es gab eine Zeit, als jene einsamen Stränden und jene verborgenen Schatz. Es war, als ob der Ort, wer dorthin gewagt belohnen würde. Diamonds in the Sand, die Gabe der fett.

Sie importiert die erste X-ray-Maschine zu erkennen, ob afrikanische Arbeiter aßen eine der Edelsteine ​​als Bonus.

Diese Pioniere drehte Millionäre und bald schaffen Kolmanskop Stadt (der Kolmannskuppe, sie würden sagen, dass sie). Von 1908 Bis zum Zweiten Weltkrieg, ganze Familien in ihren Häusern germanischen beigelegt, Klimaschutz von Namibia, in der Wüste Ödland, so weit aus dem Schwarzwald von Orten in Berlin. Die Brillanz der Diamanten könnte noch. Sie bauten Krankenhäuser und importiert die erste X-ray-Maschine in Afrika zu erkennen, ob jeder der Arbeiter aßen eine der Edelsteine ​​als Bonus.

Wohlstand nicht verstehen Landschaften, und noch weniger Gier. Kinder gingen zur Schule zwischen den Dünen und den Magnaten Zigarren geraucht in ihren Badewannen, als sie beobachtete, wie ein Horizont ariden. Nachdem die Nazis kamen, mit Hakenkreuzen, seiner triumphalen Lächeln und verrückte Idee, wildesten noch in einem Ort, der ihren Krieg finanzieren könnte. Es ist seltsam zu denken, dass in der namibischen Wüste, sofern die Nazis mit bayerischen Bier dankt kristallisierten Kohlenstoff.

Aber eines Tages lief er aus Diamanten und dann mit der gleichen Angst, Kolmanskop angehoben, aufgegeben. Sie ließen alles, hastig, bekannt als der Ehrgeiz Wurzeln und nichts konnte sie dort zu halten und.

Sie ließen alles, hastig, bekannt als der Ehrgeiz Wurzeln und nichts konnte sie dort zu halten und.

70 Jahre nach kamen wir. Ein Schild kündigt die Geisterstadt oxidiert. Die Wüste hat sich in den Häusern gekrochen. Das Krankenhaus steht noch, aber das Dach ist zu zerfallen und die Erde sammelt Zimmer.

Wir gingen durch den Herrenhäuser, noch intakt. Das Knarren von Holz die Treppe hinauf verstärkt das Gefühl der Stille, Vacuum. Die Fotos des lächelnden Nazis sind an den Wänden des Saales, Heute ein grimmiger.

Die Straßen sind unkenntlich, weil die offene, alles wird Sand.

Die Stadt ist ein obszönes Bild des Menschen Gier. WIEDER, Ein weiteres Beispiel. Die eigentliche Fluch von Afrika seit jeher seinen Reichtum. Invasions, die Kriege alambradas, es ist nur so bringen sowohl Diamant und Stein Dekoration irgendeine Königin Krone, zur Ehre eines Staates, dass ich nicht darauf hinweisen, auf einer Weltkarte Namibia.

Die eigentliche Fluch von Afrika seit jeher seinen Reichtum.

Kolmanskop ist sehr nah an der Stadt Lüderitz schließen, das mit Blick auf den Atlantik, um Ihren Durst zu stillen Wüste für. Und da haben wir gelernt, dass heute, Jetzt! Deutsch-Agenturen weiterhin die Eingeweide des afrikanischen Landes auf der Suche nach mehr Diamanten zu nutzen. Die Folgen des Fiebers bestehen heute.

Auf der Straße, nahm uns die folgenden Zeichen Kolmasnkop finden: "WARNUNG: Öffentlichkeit gegen Eingabe der geschützten Bereich auf beiden Seiten der Straße zu Aus gewarnt " (HINWEIS: Es warnt die Öffentlichkeit nicht in den geschützten Bereich auf beiden Seiten des Wagens nach Aus-Stadt südlich von Namibia-).

Das Sperrgebiet, ALLERDINGS, ist, dass, wo immer noch hoffen, um Diamanten zu finden.

 

  • Aktie

Kommentare (6)

  • Lula

    |

    Puh, qué yu-yu, was für eine Schande….

    FRAGWÜRDIG

  • Oscar

    |

    Bis zum Jahr 20, Namibia Kolonie geworden war, verwaltet von der britischen Herrschaft in Südafrika. Nachdem der Vertrag von Versailles die Zukunft Namibia wurde eine britische Kolonie und die 17 Dezember 1920 bestätigt der Völkerbund beauftragt, das Land nach Südafrika. Kein hubo Nazis en Namibia.

    FRAGWÜRDIG

  • lydia

    |

    Sie sehen aus wie Bilder aus einem Horrorfilm. Das Bild von der Badewanne voller Sand ist schockierend.

    FRAGWÜRDIG

  • BUENISIMO

    |

    noch erfreuen Sie uns mit Ihren Fragen, lohnt es sich eine Weile stoppen DANK

    FRAGWÜRDIG

Kommentar schreiben

Neueste tweets

Keine Tweets gefunden.