Taj Mahal: eine Träne auf der Wange von Indien

FÜR: Edward Winter (Text und Fotos)
Vorheriges Bild
Nächstes Bild

info Überschrift

info Inhalt

Reisen

Es gibt Träume, die in die Welt der unerreichbaren gehören, aber im Laufe der Zeit und Aufwand zu erreichen eine Chance zu erkennen, andere eher weltlichen. Das Herz des Reisenden in der Regel halten ein paar der beiden, entfernten Orten, Kultur oder einfach nur Gefühle und Erfahrungen, die, als Teile unseres Puzzles unvollständig, Traum gefunden. Einer dieser Faszinationen hatte mich erreichen Agra, berühmt für die Ausrichtung der unvergleichliche Taj Mahal.

Stürzte Nahrung und ging auf die Suche nach einem Taxi mich über vier Meilen von ihm. Zum Schutz des Denkmals vor Verschmutzung, decken wir die letzte Reise in einem Bus für diesen Zweck vorgesehenen elektrischen. Hatte ein paar Minuten nach dem Weggang von warten, SOBALD Ich wanderte herum und, sofort, Ich wurde von einem Mann, der Karte in der Hand und offizielle Führer identifiziert näherte, zeigen auch, dass es erforderlich war, um jemanden engagieren, um das Taj Mahal Zugang. Wenn eine Aktion beginnt seine indischen hustler Zuge einer Fantasie, die Sie gerade gemacht haben und Rückkehr zur Realität.

Warten auf die Reihe an mir, um die Sicherheit zu überprüfen Pass, dachte wahrscheinlich über die Eingabe der größte, jemals für die Menschheit nur aus Liebe gebaut bekannt. Zumindest erzählt die Legende. Und er sagt uns, dass einer der Basare von Agra was wäre der Kaiser sein Sha Jahan, traf seine geliebte Arjumand. Umbenannt princesa Mumtaz Mahal, die "Perle des Palastes" oder "des Palastes gewählt", wurde die Lieblingsfrau des Herrschers. Ich zeigte der Wache den Inhalt meines Rucksacks und ging mit festem Schritt auf dem Weg der Suche nach dem Mythos. Die Darwanza ist ein majestätisches Gebäude aus rotem Sandstein, der als Eingang dient dazu, den Taj Mahal. Gestern, seinen gewölbten zentrale Halle wurde von zwei großen silbernen Türen, die noch größere Herrlichkeit an den Ort sollte abgedichtet. Es passiert, dass Menschen die Schönheit der Dinge vergessen, die Leuchten von Edelmetallen fühlen und das geschah in den späten achtzehnten Jahrhundert die Jats beim Schmelzen. Ich verließ das Darwanza und fand mich vor dem zentralen Teich, die Gärten und den Hintergrund, das Taj Mahal. Es war das erste visuelle und kann nicht länger als ein paar Augenblicke beobachten die Szene, aber ich sah hinter mir und den Marathon Foto Bild Jäger hatte begonnen. Sie können persönliche Hobbies werden, BIRNAPFEL Ich verstehe nicht, den Ansturm zu fotografieren, Ausführung von der Post und der Mangel an Ruhe zu fangen bereichern, was lebt. Besonders wenn man viele Meilen gereist, um das Ziel sollte den Luxus zu atmen und lächeln erlaubt sein, dass am Ende und man dort für einmal aufhören sollte Zeit.

Die riesigen gewölbten Decken sind perfekte Ort, um das Echo der Stimme eines hören. Viele junge Inder nicht widerstehen kann, und eilen zu schreien

Ich ging langsam zum Mausoleum. Und 1631, Geburt ihrem vierzehnten Kindes, Mumtaz Mahal starb und kurz nach Beginn der Arbeiten an der Gedenkstätte, dass sein Andenken zu ehren würde. Ein Werk, das seit zwanzig Jahren würde, in denen funktionieren würde über 20.000 Handwerker aus Indien, Türkei, Persien und Arabien. Marmor war von den Steinbrüchen in Rajasthan, deren Blöcke wurden von mehr als transportiert gebracht 1.000 Elephants. Das Ergebnis ist, nach dem bengalischen Dichter Rabindranath Tagore, "Eine Träne auf der Wange der Zeit". Man fragt sich, auf dem Boden, Majestät, Nüchternheit, unvorstellbarer Schönheit. Ich sollte meine Schuhe ausziehen, bevor sie das Grab und lassen Sie meine Schuhe am Eingang. Ich drehte die zarte Innere, Exquisite aber weniger fesselnd als die Außenseite. Der Reisende in das Innere des Taj Mahal, deren Übersetzung wäre "die Krone des Palastes", mit einem freundlichen Geist, weil, SCHLIEßLICH, es ist ein Grab, die Sie besuchen. Aber die riesigen gewölbten Decken sind perfekte Ort, um zu hören das Echo einer Stimme. Viele junge Inder nicht widerstehen kann, und eilen zu schreien, Ich denke, rief Sätze waren lustig und lache wieder mit den Klängen, die Rückkehr Wände. Das ist nicht wie, so bekam ich meine Schuhe aus und ging für Spaziergänge in den angrenzenden Höfen. Ich bewunderte die Kalligraphie Texte aus dem Koran über die Marmorblöcke und Gravuren von Blumen und andere Motive.

Nachdem ich verbrachte eine lange Zeit zum Bummeln durch die Gärten. Die Wertschätzung der Schatten eines Baumes, Ich genieße die Szene.

Die Legende besagt, dass ein Gouverneur in englischer Sprache geplant 1830 Abriss des Hauptgebäudes auf dem weißen Marmor verkaufen. Schließlich, die Empörung war nicht durch die mangelnde wirtschaftliche Tragfähigkeit des Projekts durchgeführt. In meinem romantischen Seele gern glauben, dass die Geschichte wahr sei, und, zumindest bei dieser Gelegenheit, war das gleiche Geld, dass der Ort, ich könnte jetzt bewundern gespeichert. Stellen Sie sich vor, wie oft dies nicht passiert, und wir müssen jetzt damit auskommen bewundern bleibt, dass die Gier und Selbstsucht als Plünderungen hinterlassen.

Ein Sohn von Kaiser Shah Jahan rebellierte gegen ihn und beendete seine Tage beobachten sein Denkmal aus dem Fort von Agra Liebe, in dem er gefangen gehalten wurde. Unternahm mit einer gewissen Melancholie Ausweg, So langsam und nachdenklich auf einer Straße von Staub und Schmutz während ich mit Touristen und Kreuzung. Einen halben Block, Ich drehte mich um und blickte zurück Zugangstür, Leute Schlange, erregten Gesichtern an einen Ort, in der Hoffnung, viele Überreste zu erreichen. Und zufrieden mit der Art und Weise Sie kam Ich aufgehört, über das Taj Mahal als Faszination zu erreichen und damit begonnen, es als einen unvergesslichen Moment gelebt. Ich weiß nur nicht aufhören, neugierig, was der Mensch tun kann, wenn er die Liebe seines Lebens verliert und wie wenig ich normalerweise tue, wenn er zusammen bekommt mit dem. Erreicht Illusionen lernen Sie das Leben haben, und so real, dass gekämpft, gibt Ihnen auch, daß wir zu lieben, als wären sie unerreichbar Träume behandelt.

Eduardo De Winter
www.infoviajero.es
info@infoviajero.es

die Art und Weise
Viele Fluggesellschaften decken die Strecke von Madrid oder Barcelona nach Delhi. Agra hat auch einen Flughafen, so können wir einen Flug nach der gleichen Stadt nehmen. Eine weitere Möglichkeit ist von Delhi nach Agra bewegen mit Bus oder Bahn. Der Abstand zwischen beiden Städten ist etwas mehr als 200 Km. Hier einige Transport-Optionen www.infoviajero.es / Indien / Agra.

ein Nickerchen
Ich blieb an der Hotel Yamuna View, befindet sich in Mall Road. Dies ist eine eher seelenlosen Hotel, aber funktionell. Nichts Bemerkenswertes oder bemerkenswerte.

einen Tisch gesetzt
Das Restaurant ist eher normalito, Agra aber es gibt viele Straßenständen und Restaurants empfohlen einfach. Als eine Kuriosität für Sie, dass bei einem Pizza Hut sagen im Zentrum von Agra nach 13:00 Art Musik begann, Bollywood and Personal tanzte spielen, auffallende Aktion und riss zwangsläufig Sie ein Lächeln. In Indien ist alles möglich.

sehr zu empfehlen
Neben dem Taj Mahal, Besuch Agra Fort und verloren ein wenig durch die Straßen der Stadt, geben ein paar Süßigkeiten und Stifte an Kinder, die kommen zu Ihnen und Ihren Aufenthalt genießen. Wie der Untertitel sagt Tourismus Indien, “Incredible India”, so ist es am besten, um ihm Zeit, öffnen unsere Sinne und finden Sie heraus, warum Indien so erstaunlich ist und fesselnd.

  • Aktie

Kommentare (9)

  • Ramón Villero

    |

    Ich bin damit einverstanden; die Tajmajal, wie fast alle Denkmäler, die zu Orten für den Tourismus haben peregrianción, fühlen, kann von außen genossen werden, Spaziergang durch die Gärten. Ohne Menschen; fast unmöglich Umstände.
    Grüße…

    FRAGWÜRDIG

  • Eduardo De Winter

    |

    Am Ende müssen wir versuchen, sich von der Masse um Sie herum zu isolieren, eine Pause und genießen. Oder es zumindest versuchen. Um, weitere Suche nach einer Ecke, ohne eindringende…..

    FRAGWÜRDIG

  • Agra, Taj Mahal und mehr | Blog Infoviajero

    |

    […] Wenn Sie ein Konto eines Fahrgastes in das Taj Mahal und Eindrücke lesen, Hier verlassen wir unsere Partnerschaft mit Reisen in die Vergangenheit, “Das Taj Mahal. Eine Träne auf der Wange von Indien”. […]

    FRAGWÜRDIG

  • Carmen

    |

    Wonderful Ort, den ich hatte das Glück, weniger Touristen sehen. Indien ist ein Ort, den Sie hassen oder lieben für immer. Ich bin die zweite Gruppe.
    Carmen Blight

    FRAGWÜRDIG

  • Eduardo De Winter

    |

    True Carmen, In Indien gibt es nur diese beiden Optionen. Ich bin froh, dass wir von denen, die Liebe. Der erste Kontakt mit diesem wunderbaren Land kann brutal sein, Also meiner Meinung nach gibt es fast einen Prozess der Anpassung, Lernen zu verstehen, das Land und haben deshalb zu lieben.

    Grüße

    FRAGWÜRDIG

  • Guild Kaldorana

    |

    Uf, wenn es irgendwo würde ich gehen, ist nach Indien, trotz Tourismus (wo es keine gibt).
    New Dehi, Bombay, Kalkutta usw.. muss etwas genial sein.
    Grüße

    FRAGWÜRDIG

  • isaacbarragan

    |

    Beeindruckende Satz, um diesen Artikel zu beenden: “…Ich weiß nur nicht aufhören, neugierig, was der Mensch tun kann, wenn er die Liebe seines Lebens verliert und wie wenig ich normalerweise tue, wenn er zusammen bekommt mit dem…”

    Irgendwie fühlte ich mich nach Indien transportiert

    FRAGWÜRDIG

  • Indien-Reise-Blog

    |

    Es ist ein sehr beeindruckender Blog, dass Informationen über das Taj Mahal hat. Taj Mahal ist in jeder Person Traum und ist ein echter Versuch, ein gutes Bild im Kopf zu ziehen. Indien können Sie mehr über unsere Reise-Blog lesen.

    FRAGWÜRDIG

Kommentar schreiben

Neueste tweets

Keine Tweets gefunden.